Lee Deville aka „ASICSopadedia“

lee

Das Sneaker Freaker Magazin widmet in Ausgabe 35 mehrere Seiten Lee Deville aus Perth, Australien, inkl. einem ausführlichen Interview. Lee Deville darf als ein wandelndes ASICS-Lexikon betrachtet werden, der es zu seinem Ziel gesetzt hat, alle ASICS Collabs zu sammeln. Hier gerne eine Zusammenfassung mit den Highlights aus dem Bericht.

Lee Deville ist passionierter Sneaker Freaker und per Zufall auf den GEL-Lyte III gestossen, als er noch $10 übrig hatte, nachdem er auf eBay für andere Schuhe geboten hatte. Als er die Sneakers erhalten und die Box geöffnet hatte, war er zuerst schockiert von der gespaltenen Zunge und fragte sich, was damit passiert sei. Als er die Split Tongue dann aber zum ersten Mal anprobierte, war es jedoch „love at first wear“.

Seither hat sich Lee zum Ziel gesetzt, jede ASICS Collab zu ergattern, was ihm nach einigen Jahren harter Arbeit und Nachforschungen schliesslich auch gelang. In seiner Kollektion stapeln sich mittlerweile rund 250 Paar ASICS-Sneakers. Für Lee ist es sehr wichtig, die Schuhe zu tragen und nicht nur zu horten, denn dafür sind sie ja gemacht. Angst vor Abnützung hat er nicht. Muss er auch nicht haben wie er selbst sagt. Denn bis er bei seiner umfänglichen Kollektion einmal durchrotiert, hat dauert es seine Zeit. Er zieht seine Schuhe allerdings nicht einfach gedankenlos an, sondern wartet gerne auf den richtigen Moment für den passenden Schuh, um diesen noch spezieller zu machen. Die Geburt seiner Tocher Taylah Rose war z.B. der perfekt Augenblick, um seinen Rose Gold GT-II zu tragen (er streitet allerdings ab, dass seine Tocher nach dem Schuh benannt wurde, ansonsten hätte sie eher GEL-Lyte geheissen).

Die steigende Popularität von ASCICS und die Dichte an Collabs hat das Sammeln gemäss Lee über die Jahre immer härter gemacht. So hat es z.B. zehn Jahre gedauert, bis die ersten 100 Collabs von ASICS gedroppt wurden, aber alleine 2015 waren es 57 weitere Releases.

Zum 25th Anniversary vom GEL-Lyte III hat er eine sehr spezielle Verbindung: Als er eines Tages ein selbstgemachtes Bild von Game of Thrones auf Instagram veröffentlicht hat, sind ein paar Leute von ASICS auf ihn aufmerksam geworden und man hat sich ausgetauscht. Der Zufall wolltest es, dass Lee später in Europa unterwegs war und  sich dort mit den ASICS-Leuten im Hauptquartier in Amsterdam treffen konnte. Wenig später bekam er die Zusage, die Poster für die Anniversary-Releases zu entwerfen (jeden Monat wurde eine von einem Sneakerstore designte GEL-Lyte III Collab herausgebracht). Lee war es wichtig, nicht nur den Schuh abzubilden, sondern auch das Konzept und die Hintergründe zu vermitteln. Bei seinen Nachforschungen stiess er auf interessante Geschichten, so z.B. beim „Boston Tea Party“ Modell von Concepts, das durch die Sons of Liberty und die Anfänge der USA inspiriert war.

Bei der Wahl eines Favoriten des 25-Jahr-Jubiläums tut Lee sich schwierig, aber der „Koi“ von AFEW ist für ihn der stärkste Release („a thing of a beauty“). Der Collab aus Düsseldorf dicht auf den Fersen ist der „Dirty Buck“ von Packers Shoes („a nice dress shoe I can throw on when I want to act like a grown-up”), dem „Squad“ von Footpartol („gangbusters”) und dem bereits erwähnten „Boston Tea Party“ aus den Staaten. Als er Shigeyuki Mitsui, den Designer vom GEL-Lyte III, auf einer Party traf und dieser den GEL-Lyte III als seine Tochter bezeichnete, antwortete Lee lachend, dass er Schwiegersohn Nummer eins sei.

Sein Tipp an Sammler generell: „Don’t believe the hype!“. Man solle hauptsächlich kaufen und sammeln, woran man selbst Freude hat und was man gerne trägt. Lee hat in den letzten Jahren viele Schuhe beobachtet, die enorm an Wert verloren haben. Zudem soll man jeden Sammler, sei er noch so neu in der Szene, nett behandeln, denn jeder hat mal klein angefangen. Seine Botschaft hierzu eignet sich auch als perfektes Schlusswort: „Spread knowledge, foster the culture and keep hunting“

Hier einige Zahlen zu seiner Kollektion:

  • Anzahl ASICS-Sneakers: 250
  • Lieblingsschuh: 5th Dimension GEL-Lyte III von Slam Jam (nicht nur bei ASICS, sondern über Alles gesehen)
  • Seltenster Schuh (ohne Samples): GEL-Lyte Speed von Patta  und das Sold Out Pack von Colette x La MJC x Sold Out
  • Hässlichster Schuh: Hello Kitty GEL-Lyte III

Link zu Lee Deville’s Instagram: Account

0 Comment

Copyright by kaizenlifestyle.ch | Impressum

Newsletter abonnieren